Skip to main content

Geflügel räuchern im Tischräucherofen

Am besten räuchert man Geflügel heiß. Dazu benötigt man einen Tischräucherofen, Holzkohlebriketts und Raucherchips, zum Beispiel Hickory oder Buche. Zuerst das Geflügel waschen und danach trocken tupfen. Dann von allen Seiten rundherum die Haut des Geflügels einpieksen. Die Gewürze mischen und damit das Geflügel außen und innen einreiben. Das gesäuberte Geflügel wird für etwa 10 Stunden in eine Räucherlake eingelegt. Am besten über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Wie wird Geflügel geräuchert?

Zunächst gilt es den Tischräucherofen vorzubereiten. Füllen Sie mit Holzkohlebriketts die Brennkammer und streuen Sie dazu noch Räucherchips über die Briketts. An dem Räucherhaken wird das fertig gewürzte Geflügel befestigt und kommt daraufhin in den Raucherzeuger. Die Garphase sollte bei 110°C etwa 90-120 Minuten betragen. Egal ob Holz, Gas oder Elektro – jede Hitzequelle eignet sich sehr gut, um den Raucherzeuger auf Temperatur zu bringen. Die Räucherspäne ist am besten bei Holz, d.h. grobes Holz, weil man so eine gute Temperatur erreicht. Anschließend beginnt die Rauchphase. Legen Sie es auf den Rost des Tischräucherofens und dann vier bis fünf Stunden bei 60 ºC garen und räuchern, je nach Geschmack. Empfehlenswert ist das geräucherte Geflügel noch warm aus dem Rauch zu essen. Ein intensiveres Aroma bedeutet längere Rauchzeiten. Ein Gurkensalat passt zum geräucherten Geflügel ideal.

Rezept für Geflügel mit Korianderreis

Zum geräucherten Geflügen empfehlen wir Ihnen gegarten Korianderreis. 250 Gramm Basmatireis in Salzwasser für den Korianderreis garen. In der Zwischenzeit zwei Knoblauchzehen schälen und dazu noch in feine Scheiben schneiden. Vier Streifen Schale von einer unbehandelten Limette sehr dünn abschälen und Saft auspressen. Quer in feine Streifen die Limettenschale schneiden. Einen Bund Koriander abspülen, danach trocken schütteln, die Blätter abzupfen und dazu noch grob hacken. Den Knoblauch drei Minuten in zwei Esslöffeln zerlassener Butter hellbraun dünsten. Reis zuerst abgießen und dann gut abtropfen lassen und am Ende kurz mitdünsten. Dazu Koriandergrün und Limettenschale untermischen und mit Limettensaft den Reis abschmecken.