Skip to main content

Lachs räuchern im Tischräucherofen

Der Tischräucherofen kann für die Zubereitung von verschiedensten Lebensmittel herangezogen werden. Geräucherter Lachs ist ein Genuss und sollten unbedingt auf jeden Gabentisch landen. Wer keinen Räucherschrank im Garten zur Verfügung hat, der kann auf die kleinen praktischen Tischräucheröfen zurückgreifen. In 20 bis 30 Minuten serviert man den geräucherten und intensiv schmeckenden Lachs für sich und seine Gäste.

Was wird zum Lachs räuchern im Tischräucherofen benötigt?

Um den Lachs wohlschmeckend und ohne Zaubertricks hinzubekommen benötigt es nicht viel. Das wichtigste Utensil bei der Zubereitung ist der Tischräucherofen. Inzwischen kann aus einer Vielfalt an Angeboten, genau der richtige für die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen gewählt werden.

Das richtige Räuchermehl

Räuchermehl ist wesentlicher Beitrag für den schlussendlichen Geschmack. Es gibt auch in diesem Fall eine große Palette an Mehlvariationen. Ein Tipp: Beim erstmaligen Räuchern mit einer konventionellen Rauchmehl-Mischung beginnen. Bei weiterer Verwendung können auch die verschiedenen anderen Sorten, wie Bucher, Wachholder, Kirsche oder Mischungen ausgetestet werden. Im Laufe der Zeit wird sich der eigene Geschmack manifestieren und man weiß genau, auf welche Sorte man zurückgreifen möchte.

Frischer Lachs

Ganz wichtig für das Lachs räuchern im Tischräucherofen ist der Lachs selbst. Ein frischer Fisch direkt aus dem Feinkostladen oder bei Möglichkeit vom Wochenmarkt, ist bereits die halbe Miete. Bitte immer nur frischen Lachs verwenden, man schmeckt den Unterschied zwischen Billig- und Qualitätsprodukt sehr. Es fehlt da noch etwas? Die Gewürze natürlich. Salz ist essenzieller Bestandteil und verleiht dem Fisch einen guten Geschmack. Bei Bedarf kann jedes erdenkliche Fischgewürz verwendet werden. Geschmäcker sind verschieden, so empfiehlt es sich ein paar Gewürzsorten zu kosten und auszuprobieren.

Lachs Räuchern

Die Fische in den Ofen geben, den Brennstoff nicht vergessen und eine Wanne zum Einlegen unmittelbar daneben legen. (Achtung: Ein guter Lach wird optimal bis zu 12 Stunden in Salzwasser eingelegt) Jetzt heißt es für den Genießer nur noch warten. Innerhalb von 20 bis 30 Minuten sollte der Lachs den Gaumen erfreuen können. Einfacher geht es kaum noch – Guten Appetit!